Ayurveda

Sie sind interessiert an Ayurveda (übersetzt Wissen vom Leben) und wollten schon immer mal wissen, welcher Konstitutionstyp Sie sind? Gerne führe ich bei Ihnen eine umfassende Konstitutionsanalyse durch und gebe Ihnen Ernährungsempfehlungen und auch Yogaübungen abgestimmt auf Ihren Konstitutionstyp.

 

Wie funktioniert das?

 

Für das Beratungsverständnis im Ayurveda ist die Konstitutionslehre wesentlich. Hierbei spricht man von unterschiedlichen Grund-Typologien, den Doshas. Unterschieden werden in einem metaphorischen Verständnis Vata (Wind, Äther), Pitta (Feuer, Wasser), Kapha (Erde, Wasser). Diese Doshas kommen nach ayurvedischer Vorstellung in jedem Organismus vor. Dabei dominieren meist ein oder zwei Doshas, seltener alle drei.

 

Innerhalb der Ayurvedischen Beratung werden, in Abhängigkeit von der vorliegenden Befindlichkeit und den nach der Konstitutionsanalyse zugeordneten Doshas, individuelle Beratungsempfehlungen umgesetzt. Der Ayurveda sieht als primäre Maßnahme der Prävention und Therapie Empfehlungen zur gesundheitsfördernden Lebensstilmodifikation vor.

 

Allgemein wird im Ayurveda der Schwerpunkt auf Prävention bzw. Prophylaxe von Erkrankungen gelegt. Krankheiten sollen also primär durch einen gesundheitsfördernden Lebensstil mit geeigneter Ernährung, Vermeidung von Genussgiften, ausreichend Bewegung und Stressreduktion vorgebeugt werden. Damit entspricht das Konzept auch modernen und wissenschaftlich gesicherten Vorstellungen der Gesundheits-bzw. Krankheitsprävention.

 

Der europäische Ayurveda im Gegensatz zum indischen Ayurveda beschreibt einen Beratungsansatz, der sich an den westlichen Lebensstil und seinen Gewohnheiten und Gegebenheiten orientiert.